Moormerland an Ostfrieslands Emsmündung

Weites Wiesenland, einsame Gulfhöfe und Dörfer auf den Warften in der Marsch. Wallheckenlandschaft in derGeest,mit knorrigen und windschiefen Eichen, Birken und Erlen bewachsene Erdwälle dienen hier als „Weidezaun”. Das ist Moormerland. Wer durch die elf Ortschaften Moormerlandes radelt, erkennt sie schon von weitem: die Warften, auf denen die Gulfhöfe oder ganze Dörfer stehen, wie zum Beispiel Rorichum. Oldersum, direkt an der Ems gelegen, ist mit seinem kleinen Hafen, einer Werft und einem schönen Park eine Perle an Ostfrieslands Emsmündung. Die Route „Van Dörp to Dörp” führt auch direkt nach Gandersum an der Ems. Hier befindet sich ein technischesWunderwerk: das Emssperrwerk mit 476 Meter Breite. Es dient als Stauwehr für die Überführung der riesigen Schiffe der Meyerwerft.

Moormerland im Internet:

www.Moormerland.de